Dickenmessgerät 2VD

Das 2VD Dickenmessgerät ist ein präzises, einfach zu bedienendes und professionelles Dickenmessgerät, für die Messung der Dicke voluminöser Vliesstoffe und gleichartiger Erzeugnisse aus Papier und Kunststoffen nach DIN EN ISO 9073-2 Pkt. 5.2 und EDANA 30.5-99 Pkt. 4.2 . mit einer maximalen Dicke von 20mm (Festlegung in der Norm).

Das Dickenmessgerät 2VD ist ein Messgerät mit horizontaler Führung des Druckstempels. Durch diese Bewegung in die Messzone werden keine pulsförmigen Druckkräfte über den vorgegebenen Messdruck erzeugt. Die beim Erreichen des Messpunktes auftretende Anlaufhaftreibung ist mit < 15 µNm außerordentlich klein und beeinflusst das Messergebnis nicht. Die Messung erfolgt immer bei Planparallelität von Druckstempel und Bezugsplatte.   



Merkmale:


Probengröße: 130 mm x 80 mm +-5 mm

Druckstempel: 2500 mm²

Bezugsplatte:  1000 mm²

Dickenmessbereich: 40 mm  

Skalenteilungswert: 0,001 mm

Messdruck: 0,020 kPa  

Wiederholgenauigkeit:  max. 0,04 mm  

Messpunktbreite:  0,04 mm  

Schnittstelle:  USB / RS232 (Benötigtes Kabel nicht im Lieferumfang enthalten)  

Energieversorgung Uhr: Batterie 2x SR44 oder mit USB/RS232 Kabel über PC  

Stromversorgung: USB Netzteil

Abmessungen: 370 mm x 165 mm x 215 mm  

Gewicht ca: 15kg

Gerätebeschreibung  

Das Messgerät besteht aus einer digitalen Messschraube (mit nichtdrehender Spindel) mit integriertem Druckstempel und einer Präzisionsgelagerten Bezugsplatte. Diese ist mit einer Messeinrichtung gekoppelt welche Signale erzeugt.  

Das erste Signal (Orange LED) ist ein Annäherungssensor, dieses Signal ist ca. 0,08mm (ca. 1/8 Umdrehung der Spindel) vom Messpunkt entfernt. Dies dient zur besseren Bedienung.  

Das zweite Signal (Grüne LED) ist der Messpunkt. Der Messpunkt weist eine breite von 0,04 mm auf. Im Messpunkt sind die Bezugsplatte und der Druckstempel Planparallel. Der Messdruck beträgt im Messpunkt genau 0,020 kPa.  

Das dritte Signal (Rote LED) signalisiert das der Messpunkt überschritten ist.   



Messverfahren:  

Nach jedem Einschalten der Messschraube muss eine Einstellung des Nullpunktes durchgeführt werden.
Danach ist die Taste "+/-" so zu stellen, dass sich der Wert der Messschraube beim nachfolgenden Öffnen positiv vergrößert. Die Probe wird mit der mitgelieferten Nadel zwischen Druckstempel und Bezugsplatte aufgehängt. Durch langsames Drehen der Messschraube in Richtung Bezugsplatte wird die Probe gemessen. Der Messpunkt ist erreicht, wenn die grüne LED aufleuchtet. Nach Ablauf der normgerechten Wartezeit kann der Messwert übernommen werden. Bei Überschreiten des Messpunktes ist die Messung zu wiederholen, indem das Probenfenster wieder geöffnet und die Annäherung wiederholt wird.
Dabei ist zu beachten, dass die Messung immer von der rechten Seite erfolgt, also immer vom offenen Probenfenster gegen die Bezugsplatte.  

Schnittstelle:

Über die Standardschnittstelle USB / RS232 kann das Messgerät mit einen PC verbunden werden.  

Das passende Datenkabel kann als Zubehör bei uns bestellt werden. 


 
 
 
 
E-Mail
Anruf
Infos